Dienstag, 13. Dezember 2016

Die Sklavin des Dschinns von Kiera James






Layla ist Archäologin und liebt es, fremde Länder zu entdecken. Bei ihren Ausgrabungen wandert auch manchmal das ein oder andere Objekt in ihre eigenen Taschen. So auch eine scheinbar unauffällige Lampe. Doch ehe sie sich versieht, steht plötzlich ein gutaussehender Typ in ihrem Wohnzimmer und fordert sein Eigentum zurück. Weil ihm das jedoch nicht genügt, zwingt er Layla für alle Diebstähle zu büßen, die sie bisher in ihrem Leben begannen hat. Da in den Jahren einiges zusammen gekommen ist, findet sich Layla schon bald in einer Welt voller Lust und Reue wieder. Kalil ist jedenfalls fest entschlossen, ihr eine Lehre zu erteilen und sie erst aus ihrer Abmachung zu entlassen, wenn sie für jeden gestohlenen Gegenstand Buße getan hat.
Seiten: ca 30

Meine Meinung zum Buch:

Prickelnd aber Trocken im Abgang ****
Ich habe schon viel mit Erotik gelesen. Es ist eine tolle Idee die zwar umgesetzt wurde aber leider zu kurz ist. Ich hätte mir dann doch etwas mehr Informationen gewünscht. Ansonsten wie schon bei die Verruchte Weihnachtselfe gefällt mir der Schreibstil. Auch hier waren noch einige Fehler drin die manchmal etwas gestört haben. Aber ansonsten ist es ein toller Auftakt und ich freue mich auf einen hoffentlich 2. Teil den ich Rezi lesen darf. Ich bedanke mich bei der Autorin für das Rezi Exemplaren und ihr Vertrauen was in keinster Weise meine Meinung beeinflusst.
https://www.amazon.de/Die-Sklavin-Dschinns-1-Episode-ebook/dp/B01N56QJY8/ref=sr_1_sc_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1480524126&sr=1-1-spell&keywords=die+sklavin+des+dschin

By Doreen

Kommentare:

  1. Deine Rezesionen ist aber garnicht freundlich.Nach der zu urteilen sollte man das Buch lieber nicht kaufen da es eine entäuschung ist was ich garnicht fand.

    AntwortenLöschen
  2. Warum ist sie nicht freundlich ? Ich sage meine ehrliche Meinung,und meiner Meinung nach kann man das Buch noch verspessern. Es ist eine gute Idee, an der aber noch gearbeitet werden muss oder kann wie man es möchte.
    Ich finde auch wenn man Rezi lesen darf, sollte man sich nicht davon beeinlussen lassen nur weil man das Buch umsonst bekommt von der Autorin.
    Lg Doreen :)

    AntwortenLöschen