Freitag, 22. September 2017

#Wir Lieben Hörbücher 10 Gelegenheiten zum Hörbuch hören

 

 

Zehn Gelegenheiten zum Hörbuch hören

*******************************************************

  1. vor dem Schlafen gehen 
  2. in der Badewanne
  3. beim spatzieren gehen
  4. beim Haushalt machen
  5. während dem Autofahren (natürlich übers Radio, nicht über Kopfhörer ;-) )
  6. während man das Baby zum schlafen bringt
  7. abends auf dem Sofa, statt TV zu schauen
  8. während dem reiten 
  9. beim Trainieren im Fitnesstudio 
  10. während dem Sonnebaden
************************************************************************************

By Doreen

Mittwoch, 20. September 2017

BloggerMittwoch #24

  • Seit wann bloggst du?
Wenn man mich genau danach fragt, weiß ich es nicht genau, denn ich habe habe gemerkt, dass mein youtube-Kanal als Blogging geführt wird, also dort fing ich 2015 an, mit einem Mitschnitt eines Konzerts von Udo Lindenberg
Mein anderer Blog befindet sich in der Blogger-Riege den habe ich erst 2017 gestartet

  • Warum hast du zum Bloggen angefangen?
Ich wollte meine Außenwelt an meinen Erlebnissen teilhaben lassen, wohin ich gehe, was ich dabei positiv, als auch neagtiv erlebe, was mich interessiert


  • Was ist das Konzept deines Blogs?
Mein Konzept ist wie ich, nicht wirklich geplant, und einfach aus einer Laune heraus entstanden, und bei mir geht es um kreatives Schreiben, singen, leben, basteln und co.


  • Was macht das Bloggen für dich besonders?
Somit ist das bloggen für mich, wie tagebuch führen früher, nur mit Hilfe von social media


  • Beschreibe deinen Blog mit einem Wort
Britta Banowski Kreativität in allen Lebenslagen


  • Was war dein erster Beitrag?
Ein Konzertmitschnitt von Udo Lindenberg in Hannover


  • Warum hast du mit dem lesen angefangen? Als ich die ersten Worte zusammen lesen konnte


  • Was war das erste Buch das dich richtig begeistert hat?
     „Julia“, ein Jugendroman, den ich von meiner Mutter zum Geburtstag   
      bekam,
     Und das letzte Buch, welches ich gelesen hatte, „Stationen der Gefühle“
     Ein Buch, wie eine Zugfahrt, aber absolut gut geschrieben

  • Was ist dein Lieblingsgenre?
In diesem schreibe ich auch Krimis aller Art

  • Was ist dein Lieblingsbuch?
     „wie der Stahl gehärtet wurde“

  • Wo kann man dich im Internet finden?


#Wir Lieben Hörbücher Wann und Wo höre ich Hörbücher?

                

 

 

Wann und Wo höre ich Hörbücher?

*******************************************************

Ich höre Hörbücher, immer und überall. Meistens Abends im Bett, oder in der Badewanne. Am liebsten aber jedoch, im Bett.  Es ist immer so schön beruhigend, vor dem Schlafen gehen jemandem beim Geschichten erzählen zu zuhören. Gerade noch, wenn es eine beruhigende Stimme ist. Das erinnert mich immer an früher, wenn ich im Bett meine Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg oder Bibi und Tina Kasetten gehört habe. Aber ansonsten höre ich sie auch im Zug, Bus, Auto, oder einfach so auf dem Sofa. Dann bleibt die Flimmerkiste eben mal aus, das geht aber auch nur wenn meine Maus im Bett liegt und schläft. Allerdings kommt es auch auf die Jahreszeit an. Im Sommer bin ich meistens lang wach, und falle tot ins Bett sodass ich direkt schlafe. Herbst und Winter, wird es ja eh früh dunkel dann geh ich auch meist früh schlafen, also der perfekte Zeitpunkt um Hörbücher zu hören.
***********************************************************************************



By Doreen

Montag, 18. September 2017

#Wir Lieben Hörbücher- So fing alles an



********************************************************************************
 Myriams Leben war schon immer von Schicksalsschlägen geprägt - doch der folgenschwerste ereilt die junge Frau mit 25 Jahren: Krebs. Myriam lässt schmerzhafte Prozeduren über sich ergehen. Doch sie kämpft weiter für ihr Leben, findet eine neue Liebe und wird zur Botschafterin im Dienste der Aufklärung über Krebs. Mit ihren radikalen Projekten, in denen sie beispielsweise Frauen mit ihren OP-Narben ablichtet, begeistert sie Betroffene und Nicht-Betroffene gleichermaßen. 
                                                        **********************************************************************************

Mein erstes Hörbuch war, Fuck Cancer- Denn meine Wut macht mich stark gegen den Krebs von Myriam von M mit Sascha Hoffmann.
Ich habe das Buch gelesen, aber immer wenn ich Myriam in einem Video sah fand ich ihre Stimme so toll. Also musste ich mir, das Hörbuch holen um ihre Stimme immer und immer wieder zu hören. 
Ich habe es schon lange gekauft, und schon so oft gehört das ich es auswendig kenne. 
***********************************************************************************


By Doreen

Samstag, 16. September 2017

AutorenSamstag #27

  • Wie kamst du zum Schreiben?
Die Sucht hat ihre Wurzeln in den Tagebüchern der Pubertät, die ich begonnen hatte um ein paar außergewöhnliche Ereignisse für mich selbst festzuhalten. Bald kamen Gedichte hinzu, die Freunde versammelten sich wöchentlich bei mir um zu Tee, Chips und Bier die neuesten Texte zu besprechen und ich konnte nie wieder aufhören.
  • Was waren deine ersten Ideen?
Mein erstes Romanmanuskript schrieb ich 1986, über die Liebe eines revoltierenden Punkmädchens zum konventionellen Binnenschiffs-Matrosen. Damals selbst schon zwischen den Land- und Wasserwelten pendelnd, reizten mich die Kontraste und unausgesprochenen sowie unvereinbaren Wünsche.
Diese noch echten Schreibmaschinenseiten habe ich übrigens kürzlich zwecks Überarbeitung aus der verstaubten Schublade geholt. (Man darf also gespannt sein, als wievieltes das Erste letztlich erscheinen wird.)
  • Was war das erste Projekt, das du verwirklichen konntest?
Projekt ist ein weiter Begriff... Denn schon im Berufsfindungsalter verlagerte die Kreativität sich erst einmal auf andere Medien (Film, Musical, Theater, Multimedia, Internet), also freie Projekte über Projekte. Wobei Schreiben tragendes Element blieb, in Form von Konzepten, Drehbüchern u.ä.
So gesehen wäre das erste Projekt wohl ein Spielfilm für 3Sat, dessen Drehbuch im Team entstand. Pur aufs Schreiben bezogen eher die Veröffentlichung von Gedichten in Sammelbänden mit mehreren Autoren, irgendwann in den 80ern & 90ern.
  • Wann war die erste Veröffentlichung des ersten Buches?
Dieses Schwein ist noch ein Ferkel, aus der Druckpresse geboren am 19.12.2016
Denn die Veröffentlichung komplett eigener Bücher verfolge ich noch nicht so lange, drei weitere Manuskripte sind aktuell startklar, eines davon in Verlagsverhandlungen.
  • Wie hieß das erste Buch?
Schiffschwein Spekje
  • Was machst du bei Schreibblockaden?
Schreiben :-) An einer anderen Stelle oder gar an einem anderen Buch. Will sagen, ich kenne keine generelle Schreibblockade, nur Hänger an bestimmten Szenen. Die brauchen Distanz, bis sie von selbst wieder um die Ecke gucken - Texte sind da ein bisschen wie Männer ;)
  • Welches Genre liest du selbst gerne?
Da meine Geschichten sich etwas quer zu gängigen Genres stellen, achte ich auch bei anderen nicht so auf das Korsett. Besonders mag ich Gedankengänge die das Leben zwar hintergründig beleuchten, aber nicht allzu schwer nehmen und feinsinnige Ironie, das kommt vereinzelt in verschiedensten Genres vor.
  • Was ist dein Lieblingsbuch?
Lebensphasenabhängig meist das, welches ich gerade lese. Weil hier aber Namen gewünscht sind: Spontan fällt mir ein Autor ein, der so alle 5-10 Jahre zwecks Tiefpunktüberwindung wieder aus dem Kellerregal aufsteigt: Terry Pratchett.
  • Wo kann man dich im Internet finden?
Die Autorin auf der weiblichen Seite des männlichsten Berufs: www.medienschiff.de
Roman Schiffschwein Spekje: www.schiffschwein.de | www.facebook.com/schiffschwein

Mittwoch, 13. September 2017

BloggerMittwoch #23

  • Seit wann bloggst du?
Seit nun knapp etwas über einem Monat – ich bin also noch ganz frisch auf dem „Markt“ ☺
  • Warum hast du zum Bloggen angefangen?
Ich hatte einfach Lust meine Leidenschaft zu guten Büchern in Worte zu fassen, ihr einen Plattform zu geben Und ich wollte ein wenig mehr für meine Lieblingsautoren – ach überhaupt für gute Autoren die ich gelesen habe – tun als „gefällt mir klicken“. Ich möchte Sie gerne mit Aktionen, Rezensionen und Empfehlungen unterstützen und das geht am besten über einen Blog / Facebookseite.
  • Was ist das Konzept deines Blogs?
Ein wirkliches Konzept würde ich es nicht nennen aber ich habe mir ein paar feste Kategorien angelegt die ich regelmäßig auf dem Blog bringen möchte. Dazu gehört z.B.  „Ponte´s Rezensionen – Fledermäuse für Bücher“  oder auch mein  „Newsflash“ indem ich aktuelle Neuigkeiten zu Büchern und Themen schreibe die mich beschäftigen.

Und zwischen drin blogge ich über meinen Alltag, über Buchdinge die mich beschäftigen, Aktionen die ich plane.

  • Was macht das Bloggen für dich besonders?
Der Austausch mit den anderen Usern ist wundervoll, zu merken wie viel Buchliebhaber es da draußen gibt die auch gerne was von mir lesen, denen ich Bücher und Autoren zeigen darf die mich berührt haben.
In der kurzen Zeit die ich blogge finde ich es auch bemerkenswert wie toll andere Blogger und auch Autoren reagieren – ich hatte etwas bammel das alle denken „och nee jetzt kommt die mit ihrer Seite“ aber das ist gar nicht der Fall ich hatte bisher Gott sein dank keine negativen Erlebnisse. Ja der Zusammenhalt in der Buchgemeinde ist schon was Besonderes finde ich.
  • Beschreibe deinen Blog mit einem Wort
Ein Wort ist echt schwer – ich würde sagen leidenschaftlich verrückt

  • Was war dein erster Beitrag?
Ich durfte verkünden das ich zum phänomenalem buchboten Team von Fanny Bechert gehöre – eine wundervolle Autorin im übrigen

  • Warum hast du mit dem lesen angefangen?
Es hat einfach Spaß gemacht in andere, neue spannenden Welten abzutauchen und es war besser als ödes TV gucken


  • Was war das erste Buch das dich richtig begeistert hat?

Die „Brüder Löwenherz „ – fand ich eine wahnsinnig traurige und zu gleich eine wunderschöne Geschichte über Geschwisterliebe, den Tod und was danach kommen kann.

  • Was ist dein Lieblingsgenre?

Fantasy, Thriller und Horror lese ich sehr gerne
  • Was ist dein Lieblingsbuch?
Ich hasse diese Frage ein einziges zu nennen erscheint mir echt Falsch da es wirklich einige Lieblingsbücher gibt  - muss ich mich echt entscheiden? Nein ich kann nicht :-o


  • Wo kann man dich im Internet finden?
Auf meiner FB Seite:  


Instagram: als pontische_erdnuss

Und in diversen Buchportalen wie lovelybooks (als angyy)

Ich freue mich, wenn ihr vorbeischaut

Samstag, 9. September 2017

AutorenSamstag #26

  • Wie kamst du zum Schreiben?
    Als ich 12 Jahre alt war, war ich bereits eine totale Leseratte. Ich mochte Bücher aber nicht ausleihen, sondern musste sie selbst im Regal stehen haben. Als ich alle Bücher in meiner Sammlung mehrfach gelesen und gerade kein Taschengeld für neue Bücher übrig hatte, dachte ich mir, ich schreibe meine eigene Geschichte. Und dann bin ich irgendwie dabeigeblieben. ;-)
  • Was waren deine ersten Ideen?
    Zuerst habe ich mit einer Geschichte über Drachen begonnen, die dann irgendwie zu einer Trilogie angewachsen ist. Während der Arbeiten an Band 2 hatte ich meine erste heftige Schreibblockade. In der Zeit kam mir die Idee für einen Einzelband über eine Gestaltwandlerin in unserer Welt, deren „Identität“ aufgedeckt wird und die fortan mit den Anfeindungen der Leute um sie herum klarkommen muss. Eine Zeit lang habe ich beide Projekte abwechselnd „je nach Tageslaune“ geschrieben, aber mittlerweile liegt „Die Wandlerin“ auf Eis. Ich habe einfach sooo viele Ideen, sodass ich die umsetzen muss, die entweder schon unter Vertrag sind oder am meisten drängeln. Am besten beides zusammen. ;-)
  • Was war das erste Projekt, das du verwirklichen konntest?
    Das war tatsächlich mein erstes Schreibprojekt. „Drachenkralle – Die Klaue des Morero“ war damit nicht nur mein erstes beendetes Projekt, sondern auch mein erster veröffentlichter Roman!

  • Wann war die erste Veröffentlichung des ersten Buches?
    Das war wie gerade gesagt „Drachenkralle – Die Klaue des Morero“ im März 2013. Leider war ich damals noch unerfahren, außerdem lief die Zusammenarbeit mit dem Verlag nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Daher habe ich mittlerweile Band 1 noch einmal komplett überarbeitet und erweitert. Jetzt erscheint die Drachenkralle-Trilogie als wunderschönes Hardcover im Amrûn Verlag und hat damit endlich eine tolle Heimat gefunden.
  • Wie hieß das erste Buch?
    „Drachenkralle“ ist eigentlich nur der Reihentitel, der Band selbst trägt den Titel „Die Klaue des Morero“ nach dem jahrhundertealten Machtartefakt, das meine Helden suchen. ;-)
  • Was machst du bei Schreibblockaden?
    Das kommt ganz darauf an. Manchmal kommen Blockaden daher, dass ich zu schnell zu viel erreichen will, dann mache ich eine kleine Pause. Manchmal verrenne ich mich im Setting, dann hilft eine kleine Kurzgeschichte mit gänzlich anderem Inhalt als „Fingerübung“ zum Lockern. Wenn die Blockade daran liegt, dass an der Handlung etwas noch nicht stimmt und widersprüchlich ist, versuche ich den Ablauf Kollegen darzulegen, die als „fremdes Paar Augen“ oft schneller sehen, an welcher Stelle es hakt. Da versuche ich dann etwas zu ändern, sodass die Geschichte wieder stimmig ist und damit flüssig von der Hand geht.
    Manchmal habe ich auch einfach zu viel Stress und Arbeit im Leben, da geht dann kreativ nicht mehr viel. Da hilft nur, sich entweder durchzubeißen, wenn es eine Deadline gibt, oder andernfalls konsequent ein bisschen kürzerzutreten. Auch wenn es schwerfällt.
  • Welches Genre liest du selbst gerne?
    Ich lese selbst gerne Fantasy, vor allem High Fantasy und Urban Fantasy. Ab und an auch mal Mystery oder Paranormal, wobei ich zu große Romantik-/Schmachtanteile aber nicht so mag. Dafür liebe ich Dystopien!
  • Was ist dein Lieblingsbuch?
    Ich habe kein erklärtes Lieblingsbuch, das schwankt immer wieder. Ich mag aber zum Beispiel die Reihe „Die Feuerreiter seiner Majestät“ von Naomi Novik sehr gerne!
Wo kann man dich im Internet finden?
Gefühlt überall. ;-) Scherz beiseite. Hauptsächlich bin ich auf Facebook (www.facebook.com/JanikaHoffmannFantasy), Instagram (www.instagram.com/janika_hoffmann) , Twitter (@Janika_Hoffmann) und meiner eigenen Homepage (www.janikahoffmann.de) anzutreffen.

Dienstag, 5. September 2017

HomBuch- Die Saarländische Buchmesse

Hallo ihr Lieben 💓

Wie ihr warscheinlich wisst, war ich am Sonntag auf der HomBuch. Ich war anfangs total nervös, sodass ich Robby erst garnicht erkannte. Er war der erste vom Hybrid Verlag, den ich persönlich kenngelernt habe. Danach kam direkt Michaels Frau aus der Eingangstür, und hat mich Herzlich begrüßt. Nach einem kurzen plausch, kam dann Michael den ich am längsten kenne und mich total gefreut habe, ihn persönlich kennen zu lernen. Dazu, habe ich Markus den Fotografen kenngelernt. Ich hatte meine Mutter und Tochter dabei, sogar die zwei wurden Herzlich begrüßt und in der runde aufgenommen.

Sie nahmen mich mit hoch, in die erste Etage wo die Messe stattfand. Es war meine erste Messe überhaupt, und ich war total nervöse. Ich habe erst mal alle anderen Verlage links liegen gelassen, und bin Robby zum Stand vom Hybrid Verlag gefolgt. Dort habe ich dann die anderen Autoren kenngelernt. Ayla Dade, Mike Chick, Vanik und Stephanie Pinkowsky. Sie sind alle, so unfassbar freundlich. 

Als es hieß, die Lesung fängt gleich an klopfte mein Herz bis zum Hals."Warum bin ich so nervös, die Autoren müssen lesen nicht ich" dachte ich mir. Als erstes war Vanik, mit seinem Buch ´Delta-City´an der Reihe. Er hat super toll gelesen, ich habe ihm gerne zugehört. Aber das habe ich bei allen gerne. 

***********************************************************************

Klappentext Delta-City von Vanik

Was haben eine Kopfgeldjägerin, ein Raumpirat und ein kinderloses Paar gemeinsam?  

Gewaltige Probleme, denn sie geraten allesamt zwischen die Fronten, als sich in Delta-City- der Vorzeigestadt des Universums- eine Verschwöhrung anbahnt. Nun ist es an ihnen, dafür zu sorgen, dass nicht die Falschenihre Leben verlieren- zum Beispiel sie selbst. 

"Jede Stadt hat ihre Schattenseiten"

Das gilt auch für eine glänzende Metropole, wie Delta-City.

********************************************************************************** 

Klappentext Seelensplitter zwischen Schuld und Begehren von Stephanie Pinkowsky

Die junge Schauspielerin Helene Ferber besitzt alles, wobon andere nur träumen können: Perfektes Aussehen, eine hervorragende Karriere und ein ansehnliches Vermögen. 

Doch dann legt sich ein finsterer Schatten über den sogenannten Blonden Engel. Eine verbotene Liebe, an der sie zu zerbrechen droht.

Ein gesellschaftlicher Tabubruch, dessen Enthüllung ihre gesamte Existenz vernichten kann.

***********************************************************************************

Klappentext Die Gameshow: Defeat your Enemy von Mike Chick

Matthew ist ein einfacher Angestellter, der versucht, die Familie über Wasser zu halten. Sein Leben ändert sich schlagartig, als ein Unbekannter namens Hell ihn zwingt, seinen Vorgesetzten zu töten. Dabei bleibt es nicht- Hell verlangt vom dem Familienvater, für ihn zu arbeiten. Matthew bewegt sich bei seinen Aufträgenimmer am Rande der Legalität und seine Familie droht, daran zu zerbrechen... Bis er schließlichins Gefängnis wandert. Als einer der Insassen, die zu Kandidaten für die sadistische Fernsehshow ´Defeat your Enemy´herangezogen werden, muss er nicht mehr nur um seine Freiheit und Familie kämpfen, sondern auch um sein Leben.

***********************************************************************************

Klappentext Zwi Welten- Die zehnte Generation Band 1 von Michael G. Spitzer

In einem Verbund von magischen begabten Menschen wird alle zehn Generationen ein Kind geboren, bei dem die Fähigkeiten besonders stark sin. Als die 17-jährige Charlotte Shearer in diese Gesellschaft eingeführt wird, beginnt für sie ein neues von ungewohntem Wohlstand geprägtes Leben. Doch schon bald muss sie erkennen,  dass dieser Luxus ein Opfer von ihr verlangt, welches sie nicht zu bringen bereit ist. Um diese Forderung entgegentreten zu können, bleibt ihr keine andere Wahl: Charlotte muss ihre Fähigkeiten einsetzen.

***********************************************************************************

Klappenetxt Demoniac Die Chroniken der Ceteri Band 1 von Ayla Dade

Als wäre der Umzug in die Kleinstadt Fayette nicht genung, muss die 16-jährige Aelin feststellen, dass hier nichts so ist , wie sie vermutete. Ihre Nachbarn reagieren eigenartig auf sie. Es verschwinden Leute, sonerbare Dinge passieren, Aelin wird von einer Fremden Frai angegriffen- und ausgrechnet Robynn, der gut aussehnde, aber selbstverliebte Nachbarssohn, scheint mehr darüber zu wissen.

Als sie eine Kette von ihrer Großmutter erbt und schlagartig unerklärliche Fähigkeiten entwickelt, stellt Aelins komplettes Leben auf den Kopf. Schon bald muss die Teenagerin in Frage stellen wem sie noch trauen kann, weil Freund und Feind oft nahe beieinander stehen. Denn die Angreiferin war nicht von dieser Welt. 

***********************************************************************************


Dies ist mein zweites Rezensions Exemplar, vom Hybrid Verlag. Und ich bin total stolz drauf. In dem kleinen Buch, welches eine Kette ist habe ich die Autoren unterschreiben lassen. 

Ingesamt kann ich sagen, die Leute vom Verlag sind super nett. Alle waren bei ihrer Vorlesung nevrös, das zeigt das sie auch nur Mensche sind. Ich glaube, wenn ich vorlesen müsste, würde ich kein Wort raus bekommen. Von allen Autoren, habe ich die Mailadresse bekommen um Interviews mit ihnen zu führen. Dies werde ich nach und nach machen, wenn ich die dazugehörigen Bücher gelesen habe. 

Hybrid Verlag
Vanik
Ayla Dade
Stephanie Pinkowsky
Mike Chick
Michael G. Spitzer

Ich hoffe ihr freut Euch über diesn kleinen Beitrag, über die Messe. Leider konnte ich keine Bilder machen, ich war zu nervös und habe es vergessen. 😅

***********************************************************************

Wünsche euch einen schönen Tag,

Bye Doreen


 


Sonntag, 3. September 2017

Neuzugänge August

Bildergebnis für secret fire 2


Bildergebnis für Weil ich will liebe


Bildergebnis für Schicksalsbringer


Bildergebnis für ewigkeitsgefüge



Bildergebnis für es buch


Bildergebnis für Royal 6 buch



Das waren alle Bücher, die letzten Monat bei mir eingezogen sind. Habt ihr welche davon schon gelesen? Welche Bücher sind bei euch eingezogen?


By Nina

Samstag, 2. September 2017

AutorenSamstag #25

  • Wie kamst du zum Schreiben?
Gar nicht. Das Schreiben kam zu mir. Ich habe immer geschrieben. Schon in der Grundschule. Statt Schönschreibübungen zu machen, habe ich mir Geschichten ausgedacht. - Ihr könnt euch denken, wie meine Handschrift aussieht. g
  • Was waren deine ersten Ideen?
Die ersten Ideen waren damals so mit 7/8 Jahren Tiergeschichten. Und dann war da noch was mit einem traurigen Einhorn.
  • Was war das erste Projekt, das du verwirklichen konntest?
Das erste Projekt, das eine fertige Geschichte wurde, war ein Ponybuch. Master – Ein Pony für einen Sommer.
  • Wann war die erste Veröffentlichung des ersten Buches?
Also die erste richtig echte Veröffentlichung war der erste Teil meiner Fantsy-Saga „Der Stern von Erui“. Band 1 Heimkehr erschien in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai 2015. Walpurgisnacht, Feuernacht, die Nacht der Magie hat mein magisches Reich in die Welt getragen. :D
  • Wie hieß das erste Buch?
Siehe oben ;)
  • Was machst du bei Schreibblockaden?
Arbeiten. Ich bin ja hauptberuflich Tierärztin. Schreibblockeaden kommen meist dann, wenn dieser Job mich zu sehr einnimmt. Ein schwieriger Fall, ein trauriges Ereignis, viel zu tun. Da hilft dann nur weiterarbeiten, bis der Kopf frei ist, neue Ideen Platz haben. An freien Tagen oder gar im Urlaub sprudelt es von ganz allein und ich weiß immer nicht, wohin mit all den Büchern, die da noch so zu schreiben sind.
  • Welches Genre liest du selbst gerne?
Fantasy, Thriller, Krimi, klassische Literatur, Gedichte, … queerbeet würde ich sagen. Es gibt kaum ein Genre, dass ich noch nicht gelesen habe. Wobei Romantik und Erotische Liebesromane fast nie auf meiner Leseliste sind.
  • Was ist dein Lieblingsbuch?
Das EINE Lieblingsbuch gibt es nicht. Als Kind liebte ich „Das Mitternachtspony“, mit 12/13 „Die Nebel von Avalon“, mit 15 alles von Hohlbein, mit 18 Harry Potter, mit 20 Herr der Ringe. … Jede Phase meines Lebens ist geprägt durch ein besonderes Buch, das mich inspirierte, berührte, ein Stück weit veränderte.
Und jedes Jahr kommen neue Lieblinge hinzu.
  • Wo kann man dich im Internet finden?
Überall!!! ;) Nein, Spaß. Aber schon erschreckend, was ich alles angezeigt bekomme, wenn ich meinen Namen google.

und dann bin ich noch maßgeblich an diesem Projekt hier beteiligt:


Uns findet man auch auf allen Kanälen. Die sind über die Homepage verlinkt. :D